Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/apokryphen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Pennergame

Mit Erschrecken habe ich diese Tage feststellen müssen, dass es wirklich Menschen außerhalb der Kirche gibt, die die Würde der Menschen mit Füßen treten und damit noch Geld verdienen wollen.

Die Browsergamegemeinschaft kennt nun eine neues Spiel. Es hört auf den klanghaften Namen: "Pennergame.de" 

 

Nun, dieses Spiel verspricht vieles und scheint es auch zu halten. Hier spielt man einen Wohnungslosen, der seine Trinksucht mit Verbrechen, Pfandflaschen sammeln, Schnorren oder ähnlichem finanzieren muss. 

 Je höher der Alkoholpegel ist, desto glücklicher ist der Wohnungslose.

 Wie bei vielen Spielen dieser Genre kann man seine Spielfigur verbessern. Mittels Weiterbildung kann man den Penner seine durch den Alkoholismus verlorenen Sprach-Fertigkeiten zurückerlangen lassen, ihn beibringen, dass es auch noch andere Menschen außer Saufbrüder gibt und ähnliches.

 

Das Spiel richtet sich natürlich an Personen, die ein bestimmtes Maß an Zeit mitbringen. Vornehmlich sind es wohl Schüler, die hier ihr bestes geben, um sich mit anderen Spielern zu messen und sehr gerne noch weiter sozial verrohen als sie es ohnehin schon tun. 

 

Wer bislang kreuz.net für menschenverachtend gehalten hat, sollte sich einmal ein Blick auf dieses Machwerk gönnen. Es ist die erste Seite im Internet, die ich am liebsten selbst bei der BPjS anmelden würde.

22.2.09 00:33
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Irmgard / Website (22.2.09 11:34)
Hallo, ich habe gerade in kreuz.net reingeklickt, ich kannte den Link nicht. Da scheinen sich wohl einige Erzkonservative auszutoben.
Das beschriebene Spiel ist wirklich Menschen verachtend, aber hier wundert mich nicht mehr viel. Gewalt verherrlichende Spiele sind ja schon gang und gebe.
Liebe Grüße zum Sonntag, Irmgard


Leocifre / Website (22.2.09 13:01)
Grüße,

Du magst lachen, aber ich habe mit einem Pfarrer zusammengearbeitet, diese Seite vom Netz nehmen zu lassen. Leider stand der Server in Kaliornien und somit hatte das deutsche Recht keine Anwendung auf diese Seite.

So eine Art von Spiel hat mich schwer entsetzt. Spiele in denen der "Held" irgendetwas töten muss, um an sein Ziel zu gelangen, gibt es solange wie es Spiele gibt. Allerdings war man dort meist jemand, der für das Güte in der Welt eingetreten ist. Ein Ritter in strahlender Rüstung oder vielleicht ein Superheld der die Welt retten muss. Bei dieser Art sehe ich allerdings kaum einen Ansatz des Guten. Es wird hier klar Stimmung gegen eine Bevölkerungsgruppe gemacht und diese degradiert.

Vielleicht werde ich langsam zu alt als das ich so eine Art von Humor noch verstehen könnte.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung